Sunshine Gospels am Tegernsee e.V.
 
Presse

Presse


Konzert „Walk together children“ im Barocksaal in Tegernsee am 21. und 22.11.2015


http://www.kulturvision.de/index.php?beitr_id=1711&nav_ka&id=20

23.11.2015 - Konzert in Tegernsee

Walk Together Children



Ein Gospelchor im Tegernseer Tal? Das werden sie öfters gefragt. Und warum sie englische und „afrikanische“ Lieder singen, wo es hier doch so schöne Volkslieder gibt. Zwei Konzerte im ausverkauften Barocksaal bestätigen: Musik ist universell.

Singen ist die friedlichste Art, Emotionen zu verarbeiten

Die Gefühle der Menschen sind gleich auf der ganzen Welt. Singen ist befreiend und beglückend. Und Singen schafft Gemeinsamkeit. So ist der Chor „SUNSHINE GOSPELS“ seit seiner Gründung im Jahr 2002 kontinuierlich angewachsen und zählt bereits über fünfzig Sängerinnen und Sänger. Das beeindruckt insbesondere, wenn die schier nicht enden wollenden Reihen der Chormitglieder singend auf die Bühne strömen. Das ist zugleich der Moment, wo die Akustik des Saales am Schönsten zum Ausdruck kommt. Wo das Stimmengemurmel der Zuschauer zuerst der Stille weicht, dann dem Chor Platz macht. Der Klang der Stimmen ist überall, füllt den Raum. Ein Art überwältigendes, akustisches Dolby Surround. Musikalisch unterstützt wurden die Sunshine Gospels von Max Hacker (Piano), Andreas Eberl (Schlagzeug), Sebastian Oberbauer, Regina Kluge, Bernhard Schmid und Laetitia Schwende (Saxophon) und Josef Pötzinger (E-Bass).

This little light of mine, I'm gonna let it shine.

Leiter des Chores ist seit diesem Jahr der 1993 in Tegernsee geborene Lorenz Höß. Seine noch junge musikalische Biografie liest sich bereits beeindruckend. Ausbildung, Studium, Arbeit als Chorleiter, Mitgliedschaft in verschiedenen Chören, Komposition und Dozententätigkeit, um nur einiges zu nennen. Ebenso beeindruckt, wie er die Sängerinnen und Sänger des Chores zu motivieren weiss. Das Licht in jedem Einzelnen, das bringt er zum hellen Scheinen. Er fördert in ihnen sowohl hohe gesangliche Leistungen zutage sowie die helle, pure Freude am Singen. Und das Ergebnis ist nicht nur ein großartiger Genuss für die Ohren. Man konnte sehen und förmlich spüren, wie groß die Harmonie und Synergie zwischen dem Chor und seinem Leiter ist. Eine Innigkeit, die durch gemeinsames Singen, durch Vertrauen und Harmonie entsteht, ist eine große Kostbarkeit und Quelle der Kraft, das war deutlich.

Tief in meiner Seele ist der Herr bei mir

So wurde das Publikum im voll besetzten Barocksaal des Tegernseer Gymnasiums am vergangenen Wochenende zwei Abende lang mit einem bunt gemischten Programm überrascht. Bekannte englischsprachige Gospels lösten sich ab mit afrikanischen Liedern und irischen Segenswünschen. Einige davon besinnlich-meditativ, andere voll rockigem Power, mit abwechslungsreicher Choreografie vorgetragen. Die afrikanischen Spirituals wurden mit Trommeln und kraftvollem Stampfen begleitet. Das rhythmische Klatschen des Chores lud auch das Publikum ein, sich zu beteiligen. Herausragend waren die Leistungen der Solostimmen innerhalb des Chores: Ulrike Hansen, Regina Reifenstuhl, Amrei Huser, Julia Strohschneider und Thomas Zimmermann.

Natürlich gab es tosenden Beifall und Zugaben. Zum Schluss dankte der Chor seinem neuen Chorleiter. Und wieder war zu spüren, wie die Sängerinnen und Sänger seine professionelle Arbeitsweise und charmante Menschlichkeit schätzen. Und Applaus bekamen nicht nur der Gospelchor und die Gastmusiker, sondern auch umgekehrt das Publikum. Eine schöne Geste.

Die Sunshine Gospels proben dienstags im Pfarrsaal Egern. Über stimmlichen Zuwachs, vor allem von der männlichen Seite, würden sie sich freuen. Ihr nächster Auftritt findet am 20.12.2015 statt, im Rahmen einer Weihnachtsandacht in der katholischen Kirche in Rottach-Egern.

Text/Foto: Ines Wagner



http://www.merkur.de/lokales/region-tegernsee/tegernsee-ort29547/tegernsee-sunshine-gospels-treten-barocksaal-5892635.html

Donnernder Applaus für die Sunshine Gospels


Schweißtreibendes Vergnügen: Nicht nur die 52Sänger der Sunshine Gospels, sondern vor allem auch ihr Dirigent Lorenz Höß legten sich beim Konzert im Tegernseer Barocksaal richtig ins Zeug.

© Andreas Leder

Aktualisiert: 24.11.15 - 09:26


Tegernsee - Ein Voradventskonzert, das vor Lebensfreude nur so sprühte, präsentierten die Sunshine Gospels im Barocksaal des Tegernseer Schlosses. Ihr Programm: "Walk together children". 

Optimistische, freudvolle, spirituelle Lieder und ein Riesenspaß daran, selbige ungewöhnlich zum Besten zu geben. Damit rissen die Sunshine Gospels mit ihrem knapp zweieinhalbstündigen Programm „Walk together children“ im Barocksaal des Tegernseer Schlosses mit. Ein glaubens- und lebensbejahendes Voradventskonzert.

52 begeisterte Sänger, vier Saxophonisten, jeweils ein Bassist, ein Schlagzeuger und ein Pianist, ein engagierter Chorleiter Lorenz Höß und 250mitklatschende Zuschauer: Kein Wunder, dass dabei am Samstag- und Sonntagabend ein kraftvoller Klangkörper das Tegernseer Schloss erfüllte. Energiegeladen vom ersten Ton an nahm der in drei Reihen einmarschierende Gospelchor seine Gäste in Empfang und nordete sie musikalisch mit der Botschaft „Walk together children“ ein. Ein Gemeinschaftserlebnis sollte es werden, wie ein Hohelied auf die christliche Gemeinschaft, die in ihrer vielfältigen Farbigkeit freudvoll zusammensteht.

Entsprechend vielfältig war das Programm aufgebaut – eine Mischung aus afroamerikanischen und afrikanischen Spirituals, durchsetzt mit tiefgründigen Rockballaden wie „A groovy kind of love“ von Phil Collins oder „The longest time“ von Billy Joel. Überraschend war, dass sich die Sunshine Gospels mit den Klassikern, die man sonst bei einem Gospel-Konzert erwarten würde, zurückhielten. Freilich gab es mit „Hail holy queen“ und „I will follow him“ eine Verneigung in Richtung des Kultfilms „Sister Act“, und auch sein Lieblingslied, den Dauerbrenner „Rock-a my soul“, gab der Chor zum Besten. Im Großen und Ganzen war es aber eine feine Auswahl weniger bekannter, jedoch sängerisch herausfordernder Spirituals.

Die wiederum interpretierten die Sunshine Gospels vielschichtig. „Righteousness“ kam rockig-fließend rüber. „Crown him king“ erinnerte an den Revue-Stil der 1930er-Jahre. „Viva la vida“ mutete anfänglich gregorianisch an, „Power“-jazzig im Stil der 1970er und „Wade in the water“ stellenweise kunstvoll-avantgardistisch. Ungemein kurzweilig war das, weil es zusammen mit der emotionalen Choreografie zeigte, wie sich das Genre über die Epochen spannt und individuell berührt.

Mit Feuer und Freude waren die Sänger, darunter auch die beiden Asylbewerber Esther und Emmason aus Rottach-Egern und Tegernsee, dabei. Da hätte der beredt dirigierende Chorleiter Höß gar nicht dazu auffordern müssen, die Lied-Botschaften zu empfinden. So war es ohnehin ein sichtlich schweißtreibendes Unterfangen für ihn, die beseelten Sänger zu bändigen und zusammenzuführen. „Aber ein Riesenspaß!“, wie Höß in der Pause attestierte.

Das Publikum, das den Tegernseer Barocksaal an beiden Tagen komplett füllte, sah es genauso – und belohnte die Leistung mit donnerndem Applaus, Jubel und Zugabe-Rufen.

Von Alexandra Korimorth



Jahreshauptversammlung  am 26.02.2013 - Bestätigung der Vorstandschaft

http://www.tegernseerstimme.de/sunshine-gospels-bestatigen-vorstand/72246.html

Verein zur Förderung von Gospels und Spirituals

Sunshine Gospels bestätigen Vorstand

1. März 2013 11:07 geschrieben von Nina Häußinger

Einen Gospelchor hat das Tegernseer Tal schon seit elf Jahren. Im Oktober 2011 wurde hierfür der Verein Sunshine Gospels am Tegernsee e.V. gegründet. Zweck des Vereins ist die Förderung von Kunst und Kultur und die Pflege von Chormusik mit dem Schwerpunkt Gospels und Spirituals.


(v.l.) 1.Vorstand: Johanna Kathan, 2.Vorstand: Susanne Stohschneider, Kassier:
Margit Kehm, Schriftführerin: Sabine Hofmann

Am vergangenen Dienstag sollte bei der alljährlichen Hauptversammlung der Vorstand neu gewählt werden. Die Mitglieder des Chors haben jedoch entschieden, dass der bisherige Vorstand aufgrund der guten Leitung, noch zwei Jahre im Amt bleiben soll.



Jubiläums-Konzert am 16. und 17. November 2012 im Barocksaal in Tegernsee


http://www.tegernseerstimme.de/tosender-applaus-bei-grandioser-stimmung/63743.html

Sunshine Gospels in Tegernsee

Tosender Applaus bei grandioser Stimmung

23. November 2012 10:25 geschrieben von Redaktion

Den Anspruch für die beiden Jubiläumskonzertabende vergangenen Freitag, 16. und Samstag, 17. November, haben sie ziemlich hoch angesetzt, die Sunshine Gospels vom Tegernsee. Jedoch wurden sie diesem voll und ganz gerecht.

Matthias Häusler, der den Chor seit zwei Jahren leitet, führte die Arbeit seines Vorgängers nicht nur fort, sondern brachte eine Weiterentwicklung der gesanglichen Qualität auf den Weg und holte verborgene Stärken aus den Sängern heraus. Auch im restlos ausverkauften Konzert animierte er das Publikum mit einem Vor- und Nachsingsong von Ray Charles.



So überraschten die rund 50 Sängerinnen und Sänger des Gospelchores zu Ihrem 10 jährigen Chorjubiläum mit einem bunt gemischten Programm, das „Gospels und mehr“ lautete, und aus 26 Titeln unterschiedlichster Art bestand. Dahinter verbargen sich unter anderem Popmusiktitel und Musicalsongs – stimmgewaltig und überzeugend gesungen.

Julia Strohschneider brillierte mit einem gefühlvoll vorgetragenen Musicalsologesang, ergänzt von Solist Thomas Zimmermann. Auch die anderen Jugendlichen bekamen als Sologruppe zweimal die Gelegenheit ihr Können unter Beweis zu stellen. Durch abwechslungsreiche Schläge auf großen Trommeln zauberten Andreas Eberl, Theresa Ehrhardt und Lorenz Steigenberger dem Publikum afrikanische Impressionen in den Barocksaal.

Songs auf Zulu

Zwei davon trug der Chor sogar auf Zulu vor, und zwar klatschend, tanzend und stampfend, und es machte ihnen sichtlich Spaß. Was könnte dazu besser passen, als der orangefarbene Schal, den die Sunshine Gospels als Markenzeichen ihres sonnigen Gemütes lächelnd tragen, als äußerliches Zeichen ihre Lebensfreude.

Abwechslungsreiche Choreographien gehören für die Hobbysänger auch unbedingt dazu. „Bei manchen Songs wäre es eine Qual, stillstehen zu müssen!“, so eine Sängerin aus dem Alt. Auch das Publikum klatschte fröhlich mit.

Den Schwerpunkt des Konzertes bildeten jedoch 13 weltbekannte Spirituals und Gospels. Diese liegen dem vierstimmigen Chor besonders am Herzen, was sie je nach Inhalt des Liedes ehrfürchtig, gefühlvoll, flehend, klagend, auffordernd, oder auch rockig explodierend zum Ausdruck brachten. Die Solos hierfür wurden von Charlotte und Christine Steixner, Klaus Miller, Hans-Georg Schindler und Sabine Hofmann gesungen.



http://www.kulturvision.de/index.php?beitr_id=726&nav_ka&id=

18.11.2012

Die Sunshine Gospels - ein großes Licht der Freude


Mit einem begeisternden Konzert feierten die Sunshine Gospels am Wochenende ihr zehnjähriges Bestehen. Unter der Leitung von Matthias Häusler bewies der Chor, dass er ein hervorragender Klangkörper ist. Und dass er die Jugend fördert.



Konrad Späth stand als erster auf und dann feierte das Publikum gemeinsam mit standing ovations einen Chor, der mit seiner mitreißenden Musik und seinem bestechend präzisen Gesang die Zuhörer begeistert. Späth, der den Chor acht Jahre lang leitete, war eigens mit seiner Frau wieder ins Tegernseer Tal gekommen. Er konnte sich davon überzeugen, dass er mit Matthias Häusler einen würdigen Nachfolger gefunden hat. Der Wiesseer Kirchenmusiker hat gemeinsam mit dem Chor die Bandbreite von reiner Gospelmusik und Spirituals hin zu Popmusik und afrikanischen Traditionals hin erweitert.

Und so zogen die strahlenden Sängerinnen und Sänger auch, angeführt von Trommeln, in den Tegernseer Barocksaal mit einem afrikanischen Lied ein. Schwarz gekleidet, mit orangefarbenen Schals vermittelten sie auch optisch, was sie akustisch darbieten: Lebensfreude. Ohne Noten, ohne Texte, dafür mit einer Riesenportion Engagement und musikalischen Können transportieren die Sunshine Gospels diese Lebensfreude spürbar an das Publikum, das mitwippt, lächelt und begeistert appaudiert.

Wesentlichen Anteil an dem gelungenen Konzert hatte nicht nur der Chor mit seinem Leiter, sondern ebenso die Instrumentalisten, allen voran Lorenz Höß am Klavier. Am Schlagzeug Andreas Eberl, am E-Bass Josef Pötzinger und an den Trommeln Andreas Eberl, Theresa Eberhardt und Lorenz Steigenberger. Als Solisten traten Christine Steixner, Sabine Hofmann, Klaus Miller und Hans-Georg Schindler auf.

Es sind getragene, kraftvolle, lebendige und stark rhythmische Spirituals aus der Tradition der afrikanischen Sklaven in Amerika und es sind die stark rhythmischen Glaubenslieder, die Gospels, die der Chor teils a capella, teils mit instrumenteller Begleitung vorträgt. Dabei singen die Chormitglieder nicht nur, sondern bewegen sich und geben den Inhalten auch damit Ausdruck.
Bei dem Lied von Ray Charles „I've got something in my bones“ durfte das Publikum mitsingen.

Zum Ende des ersten Teils ertönten neue Klänge und der Übergang zur Popmusik deutete sich an, ein Medley von Andrew Lloyd-Webber mit der brillanten Solistin Julia Strohschneider. Und mit Popmusik ging es nach der Pause weiter, beispielsweise ganz im Sinne von Billy Joel, angetan mit Sonnenbrillen sangen und tanzten die Sunshine Gospels „For the longest time“.

Die Sunshine Gospels sind auch ein Chor für Jugendliche. Mit zwei Soloauftritten, einem Popsong und einem südafrikanischen Segenslied, konnten Theresa Erhardt, Amrei Huser, Anna Kathan, Regina Reifenstuhl, Charlotte und Pauline Steixner und Julia Strohschneider zeigen, welches musikalische Potenzial in ihnen steckt. Und bei „When the Saints“ begeisterte Charlotte Steixner noch einmal als Solistin. Nach dem eingängigen „O happy day“ ging es nach Afrika.

Jetzt zeigten die Sängerinnen und Sänger, dass sie nicht nur singen, sondern auch Zulu beherrschen und sich in die Bewegungen der Afrikaner hineinfühlen können.
Als Zugaben präsentierten die Sunshine Gospels die Lieblingslieder von Konrad Späth, Matthias Häusler und als letztes ihr eigenes: This little light of mine.
Untertrieben. Ein großes Licht der Freude übertrug das Konzert an die Zuhörer.

Text/Foto: Monika Gierth



http://www.tegernseerstimme.de/gospels-und-mehr/61051.html

Tegernseer Sunshine Gospels feiern 10-jähriges Jubiläum

„Gospels und mehr“

26. Oktober 2012 13:41 geschrieben von Redaktion

Die Sunshine Gospels am Tegernsee e.V. freuen sich, ihr 10-jähriges Chorjubiläum mit zwei Jubiläumskonzerten am 16. und 17. November 2012 im Tegernseer Barocksaal feiern zu dürfen.

Die etwa 50 Sängerinnen und Sänger des vierstimmigen Chores erkennt man seit rund zehn Jahren an ihrem orangefarbenen Schal. An den Jubiläumskonzerten erwartet das Publikum ein abwechslungsreiches Programm, bestehend aus schwungvollen Gospels und traditionellen Spirituals, welche den Schwerpunkt des Konzerts bilden werden.


So soll beispielsweise eine flotte Version von „Rock a my soul“, oder auch der beliebte Song „O happy day“ durch den schönen Barocksaal klingen. Außerdem führt der Chor Musicalsongs von Andrew Lloyd Webber, Lieder aus der Popmusik, wie beispielsweise „Bridge over troubled water“, sowie afrikanische Lieder auf.

Karten für die Konzertabende zum Preis von 10,40 Euro sind seit Anfang Oktober bei allen Tourist Info Stellen im Tegernseer Tal erhältlich. Auch über die Vorverkaufsstellen von München Ticket, sowie dessen Internetverkaufsportal können die Karten mit zusätzlichen Versandgebühren erworben werden.

Der Konzertbeginn ist jeweils um 20:00 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr. Weitere Infos über den Verein erhalten sie auf der Homepage des Chors unter www.sunshine-gospels.de



Gratulation vom Barbershop-Chor „Four‘n More“ zum 10 jährigen Bestehen

http://www.youtube.com/watch?v=vuXTBA_nLVs&feature=youtu.be



Benefizkonzert zugunsten der Pfarrer Walter Waldschütz - Stiftung

http://www.tegernseerstimme.de/gospel-erlos-geht-an-waldschutz-stiftung/38754.html

Vereine im Tal

Gospel-Erlös geht an Waldschütz-Stiftung

12. Februar 2012 12:20 geschrieben von Nicole Posztos

Vor einer Woche ging das „Best of Konzerts“ der Sunshine Gospels am Tegernsee als Benefizveranstaltung für die Pfarrer Walter Waldschütz-Stiftung über die Bühne. Und vor zwei Tagen haben die Initiatoren das “eingesungene” Ergebnis von 2.000 Euro in der St. Laurentiuskirche in Egern an den Monsignore übergeben.


Von rechts nach links: 1. Vorstand Johanna Kathan, 2. Vorstand Susanne Strohschneider, Monsignore Walter Waldschütz, Kassier Margit Kehm, Chorleiter Matthias Häusler, Stimmsprecherin Christine Steixner, Schriftführerin Sabine Hofmann

Die Stiftung von Walter Waldschütz finanziert unter anderem ein Kinderdorf in Puerto Rico. Aber auch diverse andere Projekte in Argentinien.



Vereinsgründung

http://www.tegernseerstimme.de/vereine-im-tal-sunshine-gospels-am-tegernsee/30548.html

Vereine im Tal: Sunshine Gospels am Tegernsee

  1. 26.Oktober 2011 14:06 geschrieben von Redaktion


Die Sänger von Sunshine Gospels bringen Struktur in ihre bisher neunjährige Tätigkeit und gründen den Verein Sunshine Gospels am Tegernsee e.V.

Was sich ändert, warum es so lang gedauert hat und wo man sich melden kann, wenn man mitmachen möchte, steht in der Pressemitteilung, die wir nicht vorenthalten wollen:


Als Sunshine Gospels am Tegernsee hat sich Mitte Oktober ein neuer Verein in der Gemeinde Rottach-Egern gegründet. Dessen Mitglieder stammen überwiegend aus den Gemeinden rund um den Tegernsee.

Mit reger Beteiligung nahmen die Mitglieder des bereits bestehenden Gospelchores an der Vereinsgründungsversammlung teil. Diese fand im Pfarrsaal Egern statt, welcher den Sängerinnen und Sängern das ganze Jahr über als Probenraum dient.


Die Vorstandschaft der Sunshine Gospels am Tegernsee (v. l.) : Schriftführerin Sabine Hofmann, 2. Vorstand Susanne Strohschneider, 1. Vorstand Johanna Kathan, Kassier Margit Kehm; sowie musikalischer Leiter Matthias Häusler / Foto: Hofmann

Nach über neun Jahren des gemeinsamen Singens von Gospels, Spirituals und auch anderen geistlichen und weltlichen Liedern, war es uns wichtig geworden, unsere Gruppe von sangeslustigen Menschen, durch eine feste Struktur zu stärken.

Durch den Verein sollen auch die ehrenamtlich tätigen Aktiven im Chor rechtlich abgesichert werden. Die Gründung eines Vereins wurde in den vergangenen Jahren schon öfters in Erwägung gezogen. Es kam jedoch immer wieder etwas dazwischen, das uns wichtiger war. Beispielsweise Konzerte, musikalische Gestaltung von Messen, oder andere Auftrittsmöglichkeiten.

Eine herzliche Einladung ergeht hiermit an alle Leser die Homepage des Chores (Sunshine-Gospels.de)zu besuchen, um näheres über die Termine des Chores zu erfahren. Über weitere Neuzugänge bei den Männern, egal ob Tenor oder Bass, würden wir uns sehr freuen.

Anmeldungen bitte beim Chorleiter Matthias Häusler unter Tel. 08022 / 8 59 65 89. Wir proben immer dienstagabends.


 

Was schreiben andere über uns?


Hier noch ein paar Links zu unseren Auftritten und Aktivitäten:

https://tegernseerstimme.de/sonnige-zeiten-fuer-tegernsees-gospelsaenger/222245.html


Seit fünf Jahren sind die Sunshines als Verein ein Team

Sonnige Zeiten für Tal-Gospels

12. September 2016 14:54 geschrieben von Nina Häußinger


Ein Jubiläum für die Tegernseer Gospelsänger. Fünf Jahre singen die Sunshines jetzt schon gemeinsam und begeistern Musikfans im Tal. Neben abwechslungsreichen Songs punktet der Chor vor allem mit seinem Leiter. Der ist nämliche eine Besonderheit.



Happy Sunshines: Der Gospel-Chor feiert sein fünfjähriges Jubiläum. Der Leiter Lorenz Höß (links) ist sichtlich stolz.

Seit 2002 besteht der lockere Chor jetzt schon – seit 2011 darf sich dieser als echter Verein bezeichnen. Zum Ziel haben sich die Sänger und Sängerinnen der Sunshine Gospels am Tegernsee e.V. die Förderung von Kunst und Kultur gemacht. Im Fokus steht vor allem geistliche und weltliche Chormusik.

Das musikalische Spektrum ist groß und reicht von besinnlichen und nachdenklichen Liedern bis hin zu mitreißenden und temperamentvollen Gospelsongs. Auftritte haben die Sunshine Gospels auf Hochzeiten, Taufen, bei Gottesdiensten oder Konzerten.

Mittlerweile zählt der Tegernseer Verein 62 Mitglieder. 45 singen aktiv im Chor mit. Auch neue Mitglieder nehmen die Musiker gerne auf. Gesungen wird in den Stimmgruppen Sopran, Alt, Tenor und Bass. Damit wird hier ein breit gefächertes Repertoire bedient, das über die bekannten Gospelsongs hinausgeht.

Junger Chorleiter

Und noch etwas ist außergewöhnlich. Der Chorleiter Lorenz Höß ist gerade mal 23 Jahre alt. Er studiert an der Hochschule für Musik und Theater in München und ist für die Lieder des Chors verantwortlich. Außerdem hat er schon eine Ausbildung in Klavier, Orgel, Horn, Gesang und als Chorleiter absolviert. Seine Freude an der Musik passt gut zur Begeisterung der Sunshines am Singen von neuen und bekannten Songs.

14 Jahre Sunshine Gospels, davon fünf Jahre als eingetragener Verein. Die Mitglieder blicken auf eine schöne Zeit zurück und sehen erwartungsvoll der weiteren musikalischen Zukunft entgegen.